2018/01 - Die Gummibärlibrigade

Hätte nicht gedacht, dass dieses Neujahrs-Schätzel noch Arbeit nach sich zieht!

"Schuld" daran ist Helmut F., der im guten Glauben die Anzahl der Bärlis anstelle der Säckchen angegeben hat, was Redaktion und Rätselonkel vor Probleme stellte: Wieviele Bärlis sind denn in 1 Sackerl?

Das naheliegendste, nämlich einfach nachzuschauen, war leider nicht mehr möglich, da die ganze Bärenhorde inzwischen verdrückt wurde (aber nicht von mir allein!).

Also musste die Firma Haribo um Auskunft gebeten werden. Eine Frau Lambrini (=die Erleuchtete) Vogiatzis gab sich größte Mühe, mir zu helfen, konnte aber nur zur Auskunft geben:

"Die verschiedenen Mischungsbestandteile eines Artikels werden in einem festen Verhältnis in einen Mischungsbehälter vor der Verpackungsmaschine gefüllt. In diesem Behälter werden die Produktstücke dann vermischt und anschließend als Zufallsmischung über das Gewicht verpackt. Durch diese Art der Zufallsmischung sind Schwankungen im Mischungsverhältnis leider unvermeidbar."

Auch meine Nachfrage, dass es mir ja nur um die Stückzahl ginge, brachte keine klare Auskunft ("...kann variieren...").

Zu meinem Glück gibt es aber den Herrn Gernot Gawlik (nicht zu Haribo gehörig), der sich schon 2014 wissenschaftlich mit den Bärlis beschäftigt hat (nachzulesen unter https://www.gernot-gawlik.de/2014/04/16/wie-viel-wiegt-ein-gummibaerchen ). In seiner Abhandlung steht klipp und klar: Ein Packerl enthält 7 Gummibärchen! Was ich denn auch Haribo wissen ließ.

Zusätzlich mussten wir (Redaktion und ich) je ein virtuelles Gummibärli verdrücken, damit sich die Division ausgeht!

LG Euer RO Peter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.